WEITERE INFORMATIONEN

KOSTEN

Einzelbehandlung:
Bitte planen Sie für den Ersttermin ca. 75 Min., damit wir Zeit zur Ermittlung Ihrer Therapiewünsche, Erwartungen und Ziele haben.

Wie lange Sie zur Atemtherapie kommen, hängt von Ihrem Therapieziel und/oder dem Hintergrund Ihrer Problematik ab.
Zu Beginn sind Termine alle ein bis zwei Wochen zu empfehlen. Gegen Ende der Therapie ist eine Verringerung der Frequenz üblich.


Für eine individuelle Einzelbehandlung berechne ich CHF 120,- pro 60 Min.

Sollten Sie einen Termin absagen oder verschieben müssen, teilen Sie mir dies bitte 24h vorher mit. Ansonsten muss ich Ihnen die Sitzung verrechnen. Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis.

Gruppentherapie:
Derzeit biete ich eine Kleingruppe mit maximal 4 Teilnehmern am Mittwoch Vormittag in den Räumen von ValeVita Industriestrasse 43 in 8304 Wallisellen an. Die Kosten betragen CHF 25,- pro Teilnehmer.

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit bei einem Spaziergang in Wallisellen die Atemtechnik nach Buteyko auszuprobieren.

KRANKENKASSEN

Meine therapeutische Tätigkeit wird von den meisten Krankenkassen anerkannt und diese übernehmen einen Teil der Behandlungskosten, wenn Sie den Zusatz für Komplementärmedizin abgeschlossen haben.

Bitte klären Sie die Kostenübernahme vorab direkt mit Ihrer Krankenkasse ab.

Als diplomierte Atemtherapeutin

EMR (ErfahrungsMedizinisches Register) zertifiziert

Stiftung ASCA anerkannt

Stiftung SNE / EGK-Therapeutenliste registriert

Sanasearch registriert

Mitglied im Verein Buteyko Schweiz

Mitglied beim AFS (Atemfachverband Schweiz)

mit EMfit-Qualitätslabel

Kontakt

SCHUTZKONZEPT

Für die Atembehandlungen werden alle nötigen Massnahmen und Vorkehrungen zum Schutz Ihrer Gesundheit getroffen.

Siehe: Covid-Schutzkonzept

Kontakt

SCHWEIGEPFLICHT

Als Atemtherapeutin unterstehe ich der Schweigepflicht.
Die Schweigepflicht gilt auch gegenüber Ihrem Arzt, Ihrem Arbeitgeber und Ihren Angehörigen.

Kontakt

GRENZEN

Die Atemtherapie orientiert sich am Kontakt mit dem Menschen in seiner aktuellen Situation. Es bestehen keine atemspezifischen Kontraindikationen, wohl aber Behandlungseinschränkungen entsprechend der persönlichen Kompetenz. 
Bei schwerwiegenden körperlichen und seelischen Krankheiten ist die Zusammenarbeit mit medizinischen Fachpersonen (Arzt, Psychiater oder Psychotherapeuten) zu empfehlen.

Kontakt